Best Blog Award – Das Blogstöckchen

Best Blog Award: Der Hund in Mir und wie er ein Stöckchen apportiert

 

So, nun ist es passiert. Ich habe ein Stöckchen aufgefangen, oder besser gesagt ein Blogstöckchen. Was macht man mit einem Blogstöckchen, wenn man es aufgefangen hat? Richtig, man wirft es weiter.

Meines kommt von Sebastian Thielke, seines Zeichens E 2.0 Ambassador und SocBiz Evangelis und dieser hat es wiederum von Stefan Pfeiffer erhalten.

Das Stöckchen enthält 11 Fragen, die ich spontan beantworte und damit es Euch nicht langweilig wird, hänge ich gleich noch 11 neue an. Damit weiche ich zwar vom eigentlichen Blockstöckchengedanken ab, aber es macht mehr Spaß.

 

[box]Was steht links neben Eurem Bildschirm?

Ein zweiter Bildschirm und neben diesem ein Schreibtischlampe.[/box] [box]Welche Sportart wolltet Ihr schon immer mal ausprobieren?

Falschirmspringen, aber inzwischen hat mich der Mut dazu verlassen.[/box] [box]Wie tief muss Schnee für Euch sein?

Mindestens so tief, dass ich auf die Loipe kann, noch besser auf die Piste. Genial, wenn Powder unter den Brettern ist. Auf dem Auto, oder dem Gehweg vorm Haus kann ich darauf durchaus verzichten[/box] [box]Was ist für Euch eine Revolution in 2013 gewesen?

Die aktuelle Vorkomnisse in der Ukraine. Ich hoffe sie geht gur für die Menschen dort aus.[/box] [box]Wird es einen merkbare Veränderung in der Philosophie der Arbeit geben?

Davon gehe ich fest aus (ich bin Optimist). Wenn wir (in Europa) so weiter machen kann das kein Ziel sein.[/box] [box]Wie wirst Du 2020 arbeiten?

Ich denke ähnlich wie jetzt, jedoch noch ortsungebundener, mit weltweiten Datenaccess und noch stärker vernetzt.[/box] [box]Single Malt Scotch, Wein oder doch eher die Flasche Bier, doch zu welchem Ereignis nehmt Ihr was?
Fangen wir von unten an.

  • Platz 3 : Wein – zu Pasta oder sehr leckerem Essen. Gerne auch bei geselliger Runde am Feuer
  • Platz 2: Single Malt – am liebsten  schön torfig (Stichwort Islay). Abends, gerne am Kaminfeuer
  • Platz 1: Bier – als Bayer ein Grundnahrungsmittel. Es kommt immer dann zum Einsatz, wenn Platz 3 und 2 nicht stechen.[/box]

[box]Was ist für Euch die Innovation für 2014?

Wenn ich das wüßte, dann würde ich jetzt nicht an diesem Beitrag schreiben ;-)[/box]

[box]Würdet Ihr Euch ne Drone von Amazon nach Hause wünschen?

Nein[/box] [box]Mobil, Remote oder doch lieber am Arbeitsplatz?

Kommt auf die Situation an. Vgl. hierzu Antwort auf das Jahr 2020[/box] [box]Wieviele Tierhaare finden sich im Umkreis von 3 Metern um Euch herum?

Keine[/box]

 

[box]Hier folgen meine 11 Fragen an Euch. Fang das Stöckchen und gebe es weiter!

  1. Welche Tour willst Du in 2014 unbedingt machen?
  2. Welcher Ausrüstungsgegenstand hat Dir 2013 am meisten Freude bereitet?
  3. Welchen Deiner Outdoor Gadgets würdest Du Deinem Besten Freund empfehlen?
  4. Alpinski, Backcountry, Tourengehen oder lieber zuhause sitzen. Was sind Deine Winterfavorites?
  5. Glühwein, Punsch, Feuerzangebowle oder Tee. Mit was hältst Du Dich im Winter warm?
  6. Welche elektronischen Helferlein verwendest Du bei Deinen Outdooraktivitäten?
  7. Bist Du mit Karte unterwegs, oder vertraust Du Deinem Instinkt und dem GPS Gerät?
  8. Worauf achtest Du beim Kauf von Outdoorbekleidungam meisten? Preis, Qualität, Material, Ressourcenschonung…
  9. Spiegelreflex-, System-, Kompakt- oder Handykamera, womit machst Du unterwegs Deine Fotos?
  10. Setzt Du auch eigenes Videomaterial in Deinem Blog ein?
  11. Welche neue Sportart willst Du in 2014 mal ausprobieren?[/box]

So, jetzt liegt es an Dir. Du hast das Stöckchen. Wirf!!

Nachtrag

Inzwischen ist das Blogstöckchen ganz schön im Netz unterwegs gewesen. Wenn Du wissen willst was aus dem Best Blog Award Stöckchen geworden ist, dann besuche unser Blogstöckchen Update

Das könnte auch interessant sein...

3 Antworten

  1. Christian sagt:

    Also dieses „Event“ unter Bloggern ist mir neu, aber bin ja noch nicht so lange dabei wie manch anderer ;)!

    In diesem Sinne…interessantes Ding und an dieser Stelle schon mal ein frohes Fest und guten Rutsch!!

    Beste Grüße,
    Chris

Schreibe einen Kommentar