Die Ostsee mit dem Hund erleben

Die Ostsee immer eine Reise wert

Naturstrand auf Hiddensee

Naturstrand auf Hiddensee

In den warmen Jahreszeiten erfreuen sich die die Küsten nicht nur bei Menschen hoher Beliebtheit. Auch für die vierbeinigen Begleiter finden die Abwechslung zwischen kühlem Nass und warmer Sonne besonders angenehm. Doch bei einem Urlaub mit dem liebsten Familienmitglied sind einige Dinge zu beachten.

Vor einigen Jahren, als ich noch mit meinem Labrador unterwegs war, stellte ich mir Jahr für Jahr die Frage, wohin in den Urlaub. Ein Urlaub mit Hund benötigt eine gewisse Planung. Einer der wichtigsten Aspekte bei einem Urlaub mit dem haarigen Familienmitglied ist die Unterbringung. So sollte man in Hotels immer nachfragen, ob Hunde mitgebracht werden können und welche Kosten dadurch entstehen. Bedeutend einfacher ist die Unterbringung in einer Ferienwohnung, wo sich niemand an dem Hund stören kann. So kann man z.B. eine Ferienwohnung von HouseTrip an der Ostsee mieten. Diese sind zum Großteil als hundefreundlich ausgeschrieben und sind auf fast jeden Vierbeiner vorbereitet.

 

Was die Aktivitäten mit dem Hund an der Ostsee betrifft, kann man fast alles machen. So gibt es, neben den für Ostdeutschland typischen FKK Stränden auch extra ausgeschriebene Hundestrände. Einer der schönsten liegt bei Peenemünde auf der Insel Usedom, zwischen Karlshagen und Zinnowitz. Dieser ist hervorragend mit dem Auto zu erreichen und bietet in der Nähe einen Parkplatz. Außergewöhnlich kann auch das Verhalten der Insulaner bezeichnet werden, da diese sich weniger an Hunden stören. Auch nicht, wenn diese an einer nicht extra gekennzeichneten Stelle Schnüffeln und schwimmen gehen.

Strand auf Usedom im Abendlicht

Strand auf Usedom im Abendlicht

 

Wer mehr als nur Strand erleben möchte, kann in Koserow den Streckelsberg erklimmen und die Salzhütten an den verschiedenen Seebrücken erkunden. Besonders schön sind dann auch die einzelnen, extra abgesperrten Hundestrände, wo sich jeder Hund nach Herzenslust austoben kann. Einmal mit dem Hund unterwegs können fast alle kulturellen Orte an der Küste in Angriff genommen werden. Viel Spaß macht es hier mit den Vierbeinern die berühmtesten und wichtigsten Leuchttürme der Hanse zu besuchen. So ist man von Rügen bis Travemünde unterwegs und kann sowohl Bewegung als auch Kultur verbinden. Der wahrscheinlich bekannteste Leuchtturm ist auch einer der ältesten. Der Schinkel-Leuchtturm am Kap Arkona ist eines der Wahrzeichen Rügens und beherbergt heutzutage noch einige Ausstellungen. Diese können auch mit dem Hund begangen werden, setzen allerdings beim Vierbeiner einiges an Geduld voraus. Aus einer weniger schmeichelhaften Epoche der Deutschen Geschichte stammt der Koloss von Prora. Ein 5 km langes Bauwerk aus der Zeit des Nationalsozialismus. Er befindet sich zwischen den Orten Sassnitz und Binz an der Prorer Wiek, einer weitläufigen Meeresbucht.

Wer weniger der Kultur erleben und doch eher einer bezaubernden Landschaft sehen möchte, der sollte das Darß besuchen. Der mittlere Teil der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst bietet Natur pur. Das Darß wird im Norden von der Ostsee und im Süden vom Saaler Bodden und vom Bodstedter Bodden begrenzt, die zur Darß-Zingster Boddenkette gehören.

Kernzone des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft

Kernzone des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft

Insbesondere der Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft, welcher bezeichnenderweise das Motto „Natur Natur sein lassen trägt“ , lädt mit seinem Auenwald und dem Weststrand – vom Fernsehsender von Arte zu einen der 20 schönsten Stränder der Welt gekürt – zu Aktivitäten ein.

Strand auf Hiddensee

Strand auf Hiddensee

Wer gerne ein paar Tage auf Autoverkehr verzichten kann, dem sei ein Besuch der Insel Hiddensee empfohlen. Diese autofreie Insel beeindruckt, wie sollte es an der Ostsee auch anders sein, durch seine traumhaften Strände. Die Insel erreicht man nur mit den Fähren der Reederei Hiddensee vom Stralsund auf dem Festland bzw. von Schaprode auf der Insel Rügen aus.

Infos zu Urlaub an der Ostsee

Kartenempfehlung:

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar